Estrich
Gutachter

Sie suchen einen Gutachter für Estricharbeiten? Wir haben ihn!

Als Estrich-Gutachter stehen Ihnen unsere kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter zur Verfügung. Ihr Estrich-Gutachter beginnt nicht erst mit seiner Arbeit, wenn bereits Bauschäden vorhanden sind. Er steht Ihnen auch schon zur Seite, wenn es um die Planung und Durchführung Ihres Bauvorhabens geht und zeigt Ihnen vor Ort auf, was Sie alles beachten müssen. Oftmals steht und fällt mit den Estricharbeiten die ganze Bodenkonstruktion. Unsere Estrich-Gutachter sind bereits vor Baubeginn zur Stelle und erklären Ihnen Schritt für Schritt die wichtigsten Vorgänge in Bezug auf die Bodenkonstruktion und wie Sie folgenschwere Fehler bei den Estricharbeiten vermeiden.

Dabei reisen unsere Estrich-Gutachter deutschlandweit an und begutachten Ihr Bauvorhaben. Sie vereinbaren die Termine, wir schauen uns Ihr gewerbliches oder privates Bauprojekt vor Ort an und klären Sie fachmännisch auf. Dank modernster Technik finden unsere Fachmänner jedes noch so kleine Problem und haben für alles eine schnelle Lösung parat. Durch regelmäßige Weiterbildungen auf dem Gebiet der Technik und der neuesten Rechtsprechung können unsere Experten jederzeit auf aktuellste Prüfungsmethoden zurück greifen. Nach eingehender Prüfung Ihres Bauvorhabens erstellen unsere Mitarbeiter ein umfassendes Gutachten für Sie und beurteilen die Lage dabei jederzeit objektiv und professionell.

ISH Sachverständigenteam & Gutachter

Was bei Estricharbeiten zu beachten ist

Estrich als Baustoff wird jeweils nach seiner Funktion und seinen Eigenschaften unterschieden. So kann Estrich als Verbundmaterial direkt auf den Untergrund aufgetragen werden und so fest mit dem Boden verbunden werden. Weiterhin kann beim Auftragen des Estrich auf den Untergrund auch eine Art Zwischenschicht verwendet werden. Darüber hinaus wird Estrich auch als Wärmedämmung verwendet, indem er auf eine Schicht aus Dämmmaterial aufgetragen wird. Dabei kann man den Estrich beweglich als „schwimmenden“ Estrich auftragen oder ihn direkt als Dämmmaterial auftragen und mit beispielsweise benachbarten Heizungsrohren verbinden.

Bei den Arten wird Estrich in zwei gängige Estricharten sowie drei speziellere und seltenere Arten unterteilt. Die zwei häufigsten Estrich-Arten sind der Zement-Estrich und der Anhydrit-Estrich. Der Zement-Estrich ist ein echtes Allroundtalent und kann sowohl innen als auch außen angebracht werden. Er ist extrem widerstandsfähig und vielschichtig einsetzbar. Allerdings muss er erst drei bis vier Wochen aushärten, bis mit dem weiteren Beschichten begonnen werden kann. Diese Wartezeit wird leider oft unterschritten, wodurch erste Baumängel entstehen können. Auch hier beraten unsere Gutachter genauestens, was Sie beachten sollten und wie lange Sie im Einzelfall mit der Fortführung Ihres Bauvorhabens warten sollten. Im Gegensatz dazu hat der Anhydrit-Estrich eine kürzere Aushärtungszeit und ist durch seine umweltschonenderen Bestandteile ökologischer. Allerdings darf diese Art von Estrich nur im Innenbereich verwendet werden. Die drei selteneren Estrich-Arten sind dagegen der Epoxidharz-Estrich, der Gussasphalt-Estrich sowie der Magnesia-Estrich. Diese Estrich-Arten sind für etwas außergewöhnlichere Bauvorhaben gedacht und kommen daher nicht ganz so oft zum Einsatz. Welche Art von Estrich für Ihr Bauprojekt in Frage kommt und was Sie dabei beachten sollten, können Ihnen unsere Experten beantworten.

Scroll to Top

Zurzeit gibt es Probleme mit unserer Telefonanlage. Bitte kontaktieren Sie uns daher nur über unsere Mobilnummer 0177 4575610